HomePC-TrixLogixOptixProxMagixCoolzeuxLinxBeixTräx

Prox nach Art des Hauses

Selbstgeschriebene Kommandozeilentools als nützliche Helfer für den Windoof-Alltag oder als Workaround für Unzulänglichkeiten von Betriebssystem und Anwendungen. Sie kommen ohne jeden Schnickschack daher und sind daher schlank und schnell. Sie wurden mit Freebasic als 32bit-Windoof-Anwendungen kompiliert. Die neuesten Prox stehen immer oben.

Diejenigen Tools, die keine Parameter erwarten, können durch direkten Aufruf gestartet werden, die anderen überall dort, wo Parameterübergabe möglich ist: In Verknüpfungen, Batchdateien, Scripten, im Explorer-Kontextmenü, als Button/Startermenüeintrag im TotalCommander usw.

Weil es uncool wäre, poppt beim Ausführen dieser Prox im Gegensatz zu gewöhnlichen Kommandozeilentools keine Eingabeaufforderung auf. Sofern erforderlich, erscheint im Fehlerfall eine MessageBox mit Informationen.

Papierkorb ohne Rückfrage leeren

EmptyRecycler.exe löscht den Papierkorb des aktuell angemeldeten Benutzers ohne Rückfrage und aktualisiert das Papierkorb-Icon auf dem Desktop.

EmptyRecycler

Befehlssyntax:

EmptyRecycler.exe

Es werden keine Parameter verwendet.

Download EmptyRecycler.exe (12 KB)

RunAs103 - Prox als bestimmter Benutzer starten

Seit Win2k gibt es das Programm "Runas" und damit die Möglichkeit, ein Programm unter einem bestimmten Benutzerkonto zu öffnen. (Explorer - Shift + Rechtsklick auf die Datei und "Ausführen als"). So kann man - ohne sich als Benutzer abmelden zu müssen - mal schnell eine Eingabeaufforderung, Regedit oder die Systemsteuerung als Administrator öffen oder den Browser unter einem eingeschränkten Benutzerkonto zum Surfen anwerfen. Lästig ist bloß, dass man bei dieser Kontextmenü-Variante von Runas zumindest unter Win2k das Kennwort manuell eingeben muss.

Im Netz gibt es mehrere kostenlose Befehlszeilentools zum Start von Programmen unter einem bestimmten Benutzerkonto, die alle Parameter, darunter auch das Kennwort, auf der Kommandozeile entgegennehmen. Vertreter dieser Gattung sind z. B. Runsspc und Lsrunas. Diese beiden bieten zusätzlich auch die Möglichkeit, Benutzernamen und Passwort verschlüsselt zu schlucken.

Nachteil von RunAsPC und LsRunAse:
Soll an das zu startende Programm eine Datei mit Leerzeichen im Pfad als Parameter übergeben werden, kann dieser Parameter nicht in Anführungszeichen eingeschlossen weitergereicht werden, was bei manchen Programmen (z. B. Tiny Hexer) dazu führt, dass die Datei nicht geöffnet werden kann. Gerade also der Einsatz im Explorer-Kontextmenü zum Öffnen einer Datei unter einem bestimmten Benutzerkonto ist bei diesen RunAs-Varianten nicht immer möglich, da es in der Regel viele Dateien mit Leerzeichen im Pfadnamen und genügend Programme gibt, die Probleme damit haben.

RunAs103 beherrscht dies jedoch: Neben beliebigen Startparametern kann es bei Bedarf auch eine zu öffenende Datei mit beliebigem Pfadnamen an das Anwendungsprogramm weiterreichen. Auf die Implementation einer Verschlüsselung von Passwort und Benutzername habe ich verzichtet, da es ohnehin angeraten ist, ein solches Tool vor unbefugtem Zugriff zu schützen, z. B. durch Abspeichern auf einem verschlüsselten Laufwerk.

Befehlssyntax:

runas103 Benutzername Passwort Domäne Programm [Parameter] [Dateiparameter] [Startpfad]

Enthält ein Parameter Leerzeichen, ist er in Anführungszeichen zu setzen.
Wird ein optionaler Parameter, auf den weitere Parameter folgen, ausgelassen, ist "" einzutragen.

Optionale Parameter:
[Parameter] Startparameter des Programms, durch Leerzeichen getrennt. Mehrere Parameter werden durch Leerzeichen getrennt und von Anführungszeichen eingeschlossen.
[Datei] Datei, die mit dem Programm geöffnet werden soll.
[Startpfad] Arbeitsverzeichnis. Ohne Angabe wird "C:" verwendet.

Beispiele:
runas103 Admin 103103 SIENURSIE "C:\Prox\IE 6\iexplore.exe" "-k www.google.de"
runas103 Admin 103103 SIENURSIE calc.exe
runas103 Admin 103103 SIENURSIE notepad.exe "" "J:\Testdatei 103.txt"
runas103 Admin 103103 SIENURSIE "K:\Prox\Tiny Hexer\mpth.exe" /n C:\bild.jpg
runas103 Admin 103103 SIENURSIE cmd.exe "" "" "C:\Eigene Dateien"

Download RunAs103.exe (12,5 KB)

Explorersuche

Das Suchfenster des Windoof-Explorers mit einem voreingestellten zu durchsuchenden Ordner, der als Parameter erwartet wird, wird aufgerufen. Auf diese Weise kann man auch außerhalb des Windoof-Explorers eine Dateisuche starten, z. B. als Button/Startermenüeintrag im TotalCommander, in der DOS-Box, in Scripten oder in selbstgeschriebenen Anwendungen.

Explorersuche

Befehlssyntax:

Explorersuche.exe D:\Ganz Eigene Dateien\SIE nur SIE\

Der abschließende Backslash kann auch weggelassen werden.
Keine Anführungszeichen bei langen Ordnernamen verwenden, auch nicht bei Leerzeichen!

Download ExplorerSuche.exe (9,5 KB)

Mousemove

Der Mauszeiger wird über die rechte Hälfte der Taskleiste am unteren Bildschirmrand bewegt, wodurch die Symbole des Systrays aktualisiert werden. Beispielsweise nützlich bei Programmen, die mit einem Taskmanager beendet wurden und deren Systray-Icon verwaist stehen bleibt. Befindet sich die Taskleiste nicht am unteren Bildschirmrand, bringt das Prog nichts.

Mousemove

Befehlssyntax:

Mousemove.exe

Es werden keine Parameter verwendet. Aufgrund relativer Koordinaten ist das Tool bei verschiedenen Bildschirmauflösungen einsetzbar.

Download MouseMove.exe (8,5 KB)